Überspringen zu Hauptinhalt
Steuern Sind Mist (Obermist)

Steuern sind Mist (Obermist)

Es ist in Ordnung der Gesellschaft etwas zurückzugeben, und sich am Fotschritt und der Strukturerhaltung im eigenen Land auch mit Steuermitteln zu beteiligen. Aber es muss geichberechtigt und gleichverteilt sein. Und das ist es nicht. Große Unternehmen kommen drum rum, zahlen keine oder kaum Steuern während Privatpersonen fast die Hälfte ihres schwer verdienten Geldes abdrücken müssen. Am besten noch damit andere, nicht schwer arbeitende Bürger oder gar Fremde durchfinanziert werden.
Frechheit und falsch. Nicht richtig und ungerecht. Ich möchte keine Steuern bezahlen und wenn schon dann möchte ich auch bestimmten wofür es genutzt wird. Und ich möchte weniger zahlen. Das ist schon mal sicher.

Und ich will auch das beim Steueraufkommen eben NICHT nur berücksichtigt wird was man INSGESAMT verdient hat sondern WIEVIEL Zeit man dafür aufgewendet hat. Das sollte ein relevantes Kriterium sein. Ich reiße mir das ganze Jahr den Arsch auf, arbeite jede freie Minute um dann festzustellen, dass die Hälfte davon flöten geht.

Mir wird ganz schlecht. Ich darf da nicht dran denken. Ich muss raus. Scheiss Steuer. Scheiss Finanzamt. Ihr könnt mich mal! Ihr seid Piraten und Verbrecher. Wegelagerer. Wir brauchen euch doch nicht. Ich habs mir anders überlegt, Steuern bei Privatpersonen sollten freiwillig sein und bei Einzelunternehmern auch. So. Ich würd ja auch was geben aber eben nicht viel und nicht für alle! Ja ich habs geschrieben Ihr Steuergesetze seid Verbrecher und ich meine das.

Und wenn ihr mich jetzt verklagt und ich ins Gefängnis muss, dann hole ich mir eben so meine Steuergelder zurück indem ihr mich da durchfüttern müsst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.