skip to Main Content
Responsivität In Plesk 12

Responsivität in Plesk 12

Plesk 12 ist super. Meine ersten Schritte in dem neuen System sind bestens verlaufen. So langsam finde ich Plesk richtig klasse. Immerhin sieht es nicht mehr so Windows XP mäßig aus, wie noch vor wenigen Monaten. Da kam ich mir fast vor wie am Anfang dieses Jahrhunderts. Eine der von mir am sehnlichsten erwarteten Funktionen hat mich jedoch enttäuscht: Responsivität

Die Zwei Gesichter des Plesk: Power User und Service-Provider

Plesk hat die Eigenart zwei verschiedene Benutzeroberflächen zu verwenden. Die Power-User und die Service-Provider Ansicht. In der Service-Provider Ansicht arbeiten man vor allem dann, wenn man User und Abonnements anlegen und globale Einstellungen vornehmen möchte. Alle inhaltlichen Dinge, wie die Konfiguration von Webspaces und Domains, erfolgen innerhalb der Power-User Ansicht.

Parallels hat Plesk nun tatsächlich responsiv gemacht, allerdings nur in der Power-User Ansicht. Als Grund wird angegeben, dass die Service-Provider Ansicht weiterhin auf Frames setzten muss da sich diese Ansicht nicht so einfach responsiv umbauen lässt. Bitte was???

Frames als Grund gegen komplette Responsivität

Mit CSS und dem fixed-Attribut lassen sich Frames total easy nachbauen. Das ist nun also wirklich absolut kein Grund gegen Responsivität. Und das Ganze nun nur auf der User-Ebene umzusetzen ist halbherzig und damit ehrlichgesagt eine Mogelpackung. Naja. es kann ja eigentlich nur besser werden. Warten wir’s ab. Bis dahin vertröstet uns Parallels mit einem optionalen Theme/ Design-Update und der zugehörigen Umfrage ob das neue Layout in die nächste Version als Default eingebaut werden soll.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.